Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Horst Tuffner

Ein Urgestein des Bürgerblocks Strullendorf wurde geehrt.


Horst TuffnerAm 11. Oktober 2014 wurde unserem Mitglied Horst Tuffner feierlich die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Strullendorf verliehen.

Mit dem Ausscheiden von Horst Tuffner aus dem Gemeinderat geht für Strullendorf eine 36-jährige Ära zu Ende.

Horst Tuffner überzeugte im Gemeinderat in all den Jahren als gradliniger und ruhiger Schaffer. Dies brachte ihm bei allen Ratskolleginnen und -kollegen stets Anerkennung und Respekt.

Horst Tuffner hat sich in den verschiedensten  Kommissionen und Initiativen stark für die Belange der Gemeinde Strullendorf engagiert:

1965 bis 1981 war Horst Tuffner Mitglieds des vierköpfigen Vorstandes  des Radsportvereins RMV Concordia.
Seine Aufgaben:
- Betreuung und Begleitung der Rennfahrer
- Offizieller Kampfrichter
- Akquirierung der Gelder des EDEKA-Rennens (heute andere Sponsoren)

1968 wird Horst Tuffner Mitglied des Bürgerblocks Strullendorf.

Seit 1972 war Horst Tuffner im gemeindlichen Kirchweih-Festausschuss. Diese Veranstaltung entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einem kulturellen Event und lockte Zuschauer aus dem ganzen Landkreis an.

Seit 1978 ist Horst Tuffner ununterbrochenes Mitglied des Gemeinderates Strullendorf.

1978 entwickelte sich – ebenfalls unter großem Hinzutuen von Horst Tuffner der Sport- und Kulturring, als Dachorganisation aller Strullendorfer Vereine.
Folgende Initiativen entwickelten sich u.a. daraus:
- Kirchweihveranstaltung „zu Gunsten der Sorgenkinder“ (Bamberger Lebenshilfe)
- Herbst- und Glockenfest zu Gunsten der Strullendorfer Kirche
- Gründung der Laienspielgruppe
- Seniorennachmittage in der Hauptsmoorhalle

Ende der 70er Initiative zur Gründung des Jugendtreffs, dieser organisierte 1984 u.a. eine Hungerhilfe für Äthiopien.

Das große Straßenfest 1983 zu Gunsten der Pfarrei Pirapitinga (Brasilien).

1983 Hilfsaktion für zur Linderung der Hungersnot in Polen.

Straßenfest 1993 (Erlös von 40000 DM wurde als Grundstock für die Renovierung der Laurenzikirche genommen).

Mitorganisation der 750-Jahre-Feier im Jahr 1997.

Seit 1995 Organisator des Ungarnaustausches und Gründer und Vorsitzender des Vereins „Die Freunde Ungarns“. 
Innerhalb dieser Initiative wurde Horst Tuffner zum Ehrenbürger der Stadt Iszak ernannt.

1996 Ernennung zum Kulturreferenten der Gemeinde Strullendorf.
In dieser Eigenschaft z.B. Organisation des Herbst- und Bauernmarktes.

Horst war aber nicht nur auf kultureller und gemeindepolitischer Ebene aktiv, sondern war und ist eine unverzichtbare Stütze der Freien Wählergemeinschaft Bürgerblock e.V., der er seit Ende der 60er Jahre angehört und bei der er Mitgründer des Vereins war!

Aktivitäten